FSV Reimlingen e. V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisklasse Donau-Ries 1, 18.ST (2017/2018)

SG Reimlingen-D.   FSV Buchdorf-K
SG Reimlingen-D. 0 : 1 FSV Buchdorf-K
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisklasse Donau-Ries 1   ::   18.ST   ::   08.06.2018 (18:00 Uhr)

Ohne Chance gegen starke Gäste

Eine knappe Niederlage mussten wir gegen ganz starke Gäste hinnehmen. Die Buchdorfer bleiben damit weiterhin aussichtsreich im Rennen um Platz Zwei. Das Ergebnis täuscht etwas über den wahren Spielverlauf hinweg und schmeichelt uns, denn die Gäste waren drückend überlegen und versiebten vor allem im zweiten Durchgang eine ganze Menge an klaren Torgelegenheiten.

Wir sahen uns von Beginnn an die Defensive gedrängt. An diesem Tag spielten wir mit vielen Spielern des jüngeren Jahrgangs. Mit Lena Nogger war sogar eine Spielerin dabei, die noch E-Jugend-Spielrecht besitzt. Zudem fielen auch noch unser Torwart Johannes Hahn, sowie Jonas Lutze und Moritz Eisenbarth aus. Die Gäste traten als äußerst spielstarke Mannschaft auf, die uns auch körperlich weit überlegen war. Bereits nach 10 Minuten fiel das einzige Tor des Tages. Wir klärten einen Angriff der Buchdorfer äußerst schlampig und Simon Steidle markierte das 0:1. Derselbe Spieler hatte innerhalb der nächsten fünf Minuten zwei weitere glasklare Möglichkeiten, schoss aber einmal am Tor vorbei und einmal genau in die fangbereiten Arme unseres Aushilfstorwarts Dominik Schreiber. 

Nach dem Wechsel wurden die Gäste noch dominanter und wir kamen kaum mehr über die Mittellinie. Wir konnten aber weiteren Flurschaden verhindern, da sich die Offensivspieler der Buchdorfer am Auslassen von Torchancen gegenseitig übertrafen. Erneut Steidle traf unmittelbar nach Wiederanpfiff aus kaum zwei Metern Entfernung die Latte unseres Tores und nur wenig später war Dominik bereits ausgespielt, aber Elias Fuchs klärte auf der Linie. Zudem setzte Gästeangreifer Jakob Sturm einen Flachschuss an den Pfosten und den Nachschuss von Philipp Dunz parierte Dominik Schreiber großartig. Die letzte "100%ige" vergab Johannes Roßkopf, der einen abgewehrten Ball von Dominik freistehend neben das Tor schoss.

Von unserer Seite gab es leider keine einzige Offensivaktion zu berichten. Man muss den Spielern aber zugestehen, dass sie sich bis zuletzt gegen die Niederlage stemmte, die Kräfte aber mit der Zeit immer mehr nachließen. 


Quelle: Gebi
Zurück