FSV Reimlingen e. V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisklasse Donau-Ries 1, 21.ST (2018/2019)

SG Reimlingen-D.   SpVgg Riedlingen
SG Reimlingen-D. 1 : 1 SpVgg Riedlingen
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisklasse Donau-Ries 1   ::   21.ST   ::   29.06.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Vincent Helwig

Assists

Maximilian Peppel

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (10.min) - SpVgg Riedlingen
1:1 (41.min) - Vincent Helwig (Maximilian Peppel)

Fünf Mal am Aluminium gescheitert

Einen möglichen Sieg vergaben wir in unserem letzten Heimspiel der Saison gegen die SpVgg Riedlingen. Wir haderten dabei mit dem Glück, denn insgesamt fünf (!) Mal trafen wir dabei die Latte des gegnerischen Tores. Zudem vergaben wir eine große Anzahl an guten Torgelegenheiten.

Fast wäre uns ein Auftakt nach Maß geglückt, denn eine scharfe Hereingabe von Lena Nogger lenkte ein Verteidiger beinahe ins eigene Tor. Zu Beginn waren die Gäste aber das bessere Team und gingen verdient in Führung. Wir verloren im Aufbauspiel in der eigenen Hälfte das Leder; den folgenden Konter konnte Lucas Wolfinger ohne Mühe zum 0:1 abschließen. Auch in der Folgezeit kontrollierten die Gäste das Spiel. Besser aus unserer Sicht wurde es nach der Trinkpause (15.min). Der erste gelungene Angriff, über Nils Rathgeber und Bernd Ulrich endete mit einem Schuss genau auf Torwart Moritz Reh. In den fünf Minuten vor dem Wechsel hatten wir dreimal Aluminium-Pech. Erst setzte Bernd Ulrich einen Freistoß an die Lattenoberkante (26.min), dann traf Maxi Steinle nach guter Vorarbeit von Bernd Ulrich die Querstange; der zurückspringende Ball kam zu Paul Schnehle, dessen Schuß gerade noch von einem Verteidiger zur Ecke gelenkt werden konnte (28.min). Und schließlich traf Paul Schnehle mit einem tollen Distanzschuss ebenfalls noch die Latte (29.min). Zudem vergab Nils Rathgeber nach Querpass von Maxi Steinle einen möglichen Treffer, doch sein Abschluß guter Position geriet etwas zu schwach (30.min).

Nach dem Wechsel blieben wir weiter am Drücker und nagelten die Gäste in deren Hälfte fest. Wir attackierten früh und hatten zahlreiche Ballgewinne. Bernd Ulrich hatte mit einem schönen Schuss Pech, der an die Latte prallte (36.min). Riedlingen war in der zweiten Halbzeit nur durch zwei Freistöße ihres Kapitäns und Spielmachers Timo Mitlehner gefährlich. Einmal hielt Johannes Hahn in unserem Tor gut (40.min) und einmal ging der Ball vorbei (46.min). Dazwischen lag unser hochverdienter Ausgleich. Eine schöne Vorarbeit von Maxi Peppel schob Vincent Helwig überlegt ins lange Eck zum vielumjubelten 1:1 (41.min). Nur zwei Minuten später hätte eine Kopie dieses Tores unsere Führung bringen müssen. Diesmal jedoch veredelte Vincent die präzise Vorlage von Maxi Peppel nicht (43.min). Nur eine Minute später setzte der aufgerückte Bastian Kühn einen Fernschuss an die Latte des Riedlinger Tores (44.min). Nach der neuerlichen Trinkpause musste unser Spielführer dann erste einmal den Torschützen im letzten Moment am Torschuss hindern (47.min), ehe es wieder ab nach vorne ging. Das Glück war uns an diesem Tag aber einfach nicht hold. Bernd Ulrich schoss aus bester Position aus der Drehung drüber (49.min), ein Freistoß von Lena Nogger ging knapp über das Gehäuse (50.min) und Paul Schnehle scheiterte mit schönen Schüssen gleich zweimal am Keeper (52. und 54.min). Die letzte gute Möglichkeit hatte wiederum Bernd Ulrich, doch dessen harten Schuss parierte Gästekeeper Reh per Fussabwehr (56.min).

Somit blieb es beim schmeichelhaften Remis für die Gäste; man kann unseren Jungs aber nichts vorwerfen, denn sie haben großartig gekämpft und ein gutes Spiel gemacht. In der Tabelle hat uns die JFG Wörnitz Kicker dadurch überholt. Im letzten Punktspiel gegen eben diesen Gegner wollen wir uns den fünften Platz aber wieder zurückerobern. 


Quelle: Gebi